Sonntag, 25. Oktober 2009

Gelbtöne

Heute schien wieder die Sonne, sogar so kräftig, dass sie wärmte. Ich habe einen genaueren Blick auf die Herbstfarben im Garten geworfen und die vielen schönen Gelbtöne sind mir aufgefallen.
Dieses Sedum hat sich bereits stark verfärbt.
Ganz buttrig gelb ist auch wieder meine Lieblingshosta. Nur noch ein Blatt steht aufrecht, alle anderen sind nun zu Boden geknickt. Früher als vergangenes Jahr!Vor fünf Tagen sah das noch anders aus. Da war sie auch noch grünlicher.
Einfach eine tolle Pflanze!
Aber auch die ebenfalls namenlose Hosta von meiner Mutter zeigt nun sattgelbe Blätter. Man erkennt noch ihre helle Panaschierung am Rand der Blätter.
Bei der Ballonblume bin ich etwas spät dran, ihre Farbe geht nun schon in's bräunliche. Der Trieb im Vordergund recht zeigt noch das herbstliche Gelb.Die Kletterhortensie im schmalen Schattenbeet unter dem großen Ahorn. Auch hier hat sich eine Hosta bereits gut verfärbt. Man sieht schön die unterschiedlichen Gelbtöne. Leider ist es hier so gut wie immer zu dunkel, um zu photografieren.
Das Johannisbeerhochstämmchen sieht ebenfalls super aus!Dieses Jahr habe ich es nicht beschnitten, mal sehen, wie sich das auf den Fruchtansatz auswirkt.
Und abschließend meine japanische Zierkirsche. Sogar der fetten Fliege gefällt's! ; )
Prunus nipponica var. kurilensis „Brilliant“

Kommentare:

SchneiderHein hat gesagt…

Wie gut, dass es den Blog gibt. Nun kann frau richtig gut vergleichen, wann was im letzten Jahr war ;-)
Schade, dass meine Herbstbilder vom letzten Jahr immer noch auf Fotochips und Festplatten schlummern ...
LG Silke

SchneiderHein hat gesagt…

Ich liebe Kirsch-Sträucher. Aber leider haben wir hier die Monilia und die hat zumindest auf unserem Grundstück irgendwann alles dahingerafft. Nur die alte Sauerkirsche scheint wohl kräftig und alt genug zu sein.