Dienstag, 27. Oktober 2009

Japanisches Rot

Ein Hibiskus Sämling vor Acer palmatum var. Dissectum „Crimson Beauty“. Der japanische Ahorn macht nun seinem Namen alle Ehre. Dies ist das erste Jahr, dass er eine gute Herbstfarbe hat, dies wird wohl stärker witterungsabhängig sein als ich dachte.

Kommentare:

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Der Ahorn leuchtet wirklich in einem tollen Rotton. Mein Schlitzahorn hat bereits alle Blätter verloren und steht völlig kahl im Garten.
LG Anette

SchneiderHein hat gesagt…

Ich liebe den Wuchs und die Blattform. Aber weder bei mir noch im Garten meiner Mutter hätten sie einen guten Platz. Und so richtig passen sie dort leider auch nicht ins 'Konzept'. Da habe ich nun schon zwei Gärten und zwei Vorgärten zum Austoben und immer noch nicht genug Platz ;-)

Und heute muss ich auch noch auf der Nordseite den ausgesamten Ahorn am Haus fällen, da er zu dicht am Fundament steht :-(
LG Silke