Montag, 5. Januar 2009

Winterwunderland

So sah es heute morgen bei mir im Hinterhof aus. Für Köln ein ungewöhnlich starker Schneefall! 11 cm waren gefallen - und liegengeblieben. Es schneite noch leicht bis in den Nachmittag hinein. Der Hausmeister hatte morgens um 7:00 Uhr bereits den Weg zu den Fahrrädern (geräuschvoll!) freigeschaufelt, doch an Fahrradfahren war nicht zu denken. Siena hat zum ersten Mal in ihrem Leben Gelegenheit gehabt, ihre Winterfestigkeit zu testen. Sie fand den Schnee toll! Es wollte ihr so gar nicht kalt werden. Hier sieht man meinen kleinen Schneefuchs vor der, von der Schneelast zur Erde gebeugten, relativ neu gepflanzten Hebe.Und hier nochmal im "Tiefschnee".Yep, die einsame Rosenblüte hält immer noch durch.Auch Malus "Evereste", der beim letzten Schneefall verschont wurde, hat trägt ein dekoratives Schneehäubchen auf den Äpfeln.
Die Wolfsmilch beugt sich unter der Schneelast.
Wunderschön! Von mir aus kann es diesen Winter noch häufiger Schneien!

1 Kommentar:

The Garden Faerie hat gesagt…

Ich lebte waerend ein Winter in Stuttgart; dort hat's immer geregnet und enimal versucht zu schneien. Obwohl ich in Bonn war, habe ich es leider nie nach Koeln geschafft. Bluehen bei Dir wirklich im Januar Rosen?!
~Monica